Premium Partner

Gesundheitspartner


Gesundheitspartner









Besucherzähler

Heute8
Gestern24
Woche296
Monat1190
Insgesamt216106

Powered by Kubik-Rubik.de

Drucken E-Mail

1. Herrenmannschaft 2019/20 - Landesklasse 3

1. Herren 2019/20
Hintere Reihe von links:
Co-Trainer Bodo Krenz, Teammanager Andreas Beusse, Eric Mann, Martin Ilsmann, Michell Rzehaczek, Julian-Michel Reschke, Daniel Brunke, Robert Dreyer, Hannes-Willy Grzenda, Christian Schütze, René Jahn, Trainer Stefan Mohr
Vordere Reihe von links: Philipp Charwat, Till Breitenbach, Leon Thiepold, Philipp Beisch, Steve Elle, Denny Herzberg
Es fehlen: Marcus Behrens, Christian Reimann, Pascal Kunze, Mannschaftsbetreuer Lars Hanisch


Landesklasse 3

Samstag, 07.03.2020 - 15:00 Uhr

Stahl Thale - Germ. Wulferstedt 6 : 0 (2:0)

07.03.20 - Von Stefan Grimbach

Wulferstedt kassierte beim Tabellenführer eine deutliche 6:0-Niederlage. Die ersten beiden Treffer durch Glebs Zavjalovs bedeuteten schon eine Weichenstellung des Favoriten. Das 1:0 fiel nach einem Abschlag von Torhüter Hottelmann. Von der Außenbahn folgte ein gefühlvoller Heber genau in den Lauf von Zavjalovs zwischen die Verteidiger. Der Tahlenser war plötzlich frei durch und ließ den Ball an Reiser vorbei in die Ecke abtropfen (7.). Beim zweiten Treffer fehlte etwas die entschlossene Gegenwehr. Wulferstedt war komplett in der eigenen Hälfte. Thale spielte am Sechzehner Block an, der legte auf Zavjalovs ab und wieder machte Letzter zwei Schritte nach vorn und traf ohne viel Mühe (30.). Nach einem Befreiungsschlag von Brunke konnten die Wulferstedter den Ball vorn festmachen. Robert Dreyer wurde angespielt. Bei dessen Weitschuss musste sich Hottelmann ganz schön strecken, um ihn um den Pfosten zu lenken (31.). Nach einem Schütze-Freistoß als Aufsetzer in den Strafraum war der Ilsmann-Kopfball dann nicht zwingend genug. Er strich über das Tor (40.).

Gegen die nächsten Chancen der Thalenser nach Wiederanpfiff war Wulferstedt zunächst immun. Reiser war auf dem Posten. Die Möglichkeit zum Anschlusstreffer hatte Christian Schütze, der nach schönem Spielzug sehr knapp verfehlte (Außennetz, 68.). Doch schon darauf sorgte Thale für die endgültige Entscheidung. Bei einem Angriff über Hägemann wurde für den kurz zuvor eingewechselten völlig unbedrängt einlaufenden Lippert durchgelassen, der vom Winkel des Fünfmeterraumes wohl selbst überrascht war, wie einfach es war den Ball zu versenken (69.). Die Gäste hatten nun nichts mehr entgegenzusetzen. Broders schnippelte einen Freistoß direkt vom Sechzehner in den Winkel (73.). Ungestört konnte Thale zum nächsten langen Ball aus der eigenen Hälfte ansetzen. Zavjalovs nahm ihn mit und hämmerte ihn aus dem Lauf zum 5:0 unter der Latte (77.). Beim 6:0 wurde Lippert im Strafraum hoch angespielt. Ihm gelang es sogar, sich den Ball selbst mit dem Kopf vorzulegen und ihn dann in die lange Ecke zu schießen (85.). Am nächsten Samstag hat Wulferstedt gegen den HSC II zu Hause die Möglichkeit, die hohe Niederlage wieder vergessen zu machen.

Wulferstedt: Reiser – Martin Ilsmann, Grzenda (54. Michael Ilsmann), Dreyer, Reimann, Brunke, Elle, Herzberg, Schütze, Matthias (46. Jahn), Mann

Tore: 1:0, 2:0 Zavjalovs (7., 30.), 3:0 Lippert (69.), 4:0 Broders (73.), 5:0 Zavjalovs (77.), 6:0 Lippert (85.)

Schiedsrichter: Daniel Heine, Axel Koch, Steven Köthe

Zuschauer: 50

 


 


 

 

Tore: 1:0 Jakobs (4.), 1:1 Ilsmann (17.)